Patient in der Physiotherapie

Behandlungsspektrum

Der Geriatrische Schwerpunkt Göppingen ist ein interdisziplinäres Team, bestehend aus Ärzten/Ärztinnen, Krankenschwester, Sozialarbeiterinnen, einem Ergotherapeuten so wie einer Sekretärin.

 

Unsere Aufgabe ist es, ein Gesamtbild vom Patienten zu machen, und unter Einbeziehung der Prognose eine Entscheidung zusammen mit dem Patienten und Angehörigen zu treffen, wie es weiter gehen soll. Dazu gehört die Eruierung der häuslichen Hilfsmöglichkeiten und Verordnung von Hilfsmitteln, die zur Verbesserung der Selbständigkeit oder zur Erleichterung der Pflege dienen, Einschaltung von Sozialstationen, Prüfung einer Rehabilitationsbedürftigkeit und/ oder Rehabilitationsfähigkeit, Stellung der entsprechenden Anträge, usw. Manchmal ist die Entlassung in eine Pflegeeinrichtung unumgänglich.

 

Eine schnelle Abklärung und Weichenstellung bzw. Organisation der Entlassung ist für die Klinik von enormer Wichtigkeit. Weitere Schwerpunkte sind:

  • Fortbildungen

  • Netzwerktätigkeit

  • Zusammenarbeit mit

    • niedergelassenen Ärzten

    • nichtärztlichen Therapeuten

    • Pflegediensten

    • Pflegeheimen

    • geriatrischen Zentren
      bei Fragen der Prävention, Rehabilitation Versorgung.

Therapieverfahren

Instrumente des geriatrischen Assessments liefern aussagekräftige, validierte Ergebnisse zur Beurteilung diverser Funktionen, wie Mobilität, Kognition, Selbständigkeit usw. Diese werden bei der weiteren Therapieplanung genauso berücksichtigt, wie die spezifischen Erkenntnisse des alternden Menschen. Ein früher rehabilitativer Ansatz hilft den kranken Patienten bereits in der Akutphase der Erkrankung oder Verletzung schneller wieder Mobilität zu erlangen. Dieses Behandlungskonzept hat sich sowohl in der Klinik am Eichert, als auch in der Helfenstein Klinik bewährt.

Verfahren:

  •  Geriatrisches Konsil

  •  Geriatrisches Assessment

  •  Frührehabilitative Komplexbehandlung

Versenden
Drucken