Hand eines Arztes liegt beruhigend auf Arm eines Patienten

Gastroenterologie, Hepatologie, Stoffwechselerkrankungen

In der Gastroenterologie  werden Krankheiten und Funktionsstörungen der Verdauungsorgane wie z. B. Speiseröhre-Magen-Darm-Trakt, Galle und Bauchspeicheldrüse diagnostiziert und behandelt.

 
Im Rahmen der Hepatologie (Leber- und Galleerkrankungen) werden durch differenzierte Diagnostik- und Therapieverfahren bspw. Patienten mit Virushepatitis, autoimmune Hepatitis, anderen Leberentzündungen, Speicherkrankheiten sowie akuter und chronischer Cholangitis (Entzündung der Gallenwege) betreut.


Bei den Stoffwechselorganen  stehen die Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse (Diabetes mellitus) im Vordergrund.

Behandlungsschwerpunkte

  • Entzündungen und Geschwüre von Speiseröhre, Magen- und Darm-Trakt

  • gutartige und bösartige Tumore von Speiseröhre, Magen- und Darm-Trakt

  • Entzündungen von Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse

  • gutartige und bösartige Tumore von Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse

  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen

  • Infektionen

  • Endosonographie: endoskopischer Ultraschall (Referenzzentrum)

  • Endoskopie: Speiseröhre, Magen, Dünn-Dickdarm, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse

  • Funktionslabor (H2-Atemttests, Manometrie, pH-Metrie)

Behandlungsspektrum

Ein Schwerpunkt ist die schonende wenig eingreifende Endoskopie ggf. mit gezielter Gewebeentnahme und Therapie (Blutstillung, Polyp-, Tumorentfernung, Gallensteinextraktion, Stenting mit modernster Technik).

 

In der Endosonographie stehen alle Verfahren zur Verfügung, Interventionen werden in hoher Zahl durchgeführt. Mit der Kapselendoskopie und Doppelballonenteroskopie ist der gesamte Darmtrakt untersuchbar, Gewebeproben, Blutstillung und alle anderen therapeutischen Verfahren werden angeboten. 24-h-pH-Metrie, Manometrie (Druckmessungen) und Funktionstests komplettieren das Spektrum.

 

In 3 Ultraschalllabors werden alle derzeitigen und auch neue Verfahren angewandt und auch wissenschaftlich evaluiert.

 

In der Hepatologie werden neben der umfassenden Diagnostik differenzierte Therapieverfahren bis zur Vorbereitung für und Betreuung von Patienten nach Lebertransplantation angeboten.

 

Einen weiteren "naturgegebenen" Schwerpunkt stellen die Schilddrüsenerkrankungen und -funktionsstörungen dar. Die enge Kooperation mit der Nuklearmedizin und Chirurgie gewährleistet das komplette Diagnostik- und Therapiespektrum inclusive ggf. der ultraschallgezielten Knotenverödung bei hyperfunktionellen Knoten.

Besonderheiten

2012 wurde das neue Zentrum für Diagnostik mit modernster Technik für Endoskopie, Diabetes- Fußambulanz, Funktionsdiagnostik und Spezialsprechstunden eingeweiht. Dort werden pro Jahr ca. 19.000 endoskopische und  Ultraschall-Untersuchungen sowie eine Vielzahl weiterer diagnostischer Verfahren der Inneren Medizin durchgeführt. Das ermöglicht eine optimale Versorgung der Patienten auf höchstem medizinischen Niveau in sehr ansprechend gestalteten Räumlichkeiten.

 

Die Abteilung genießt überregionales Ansehen durch wissenschaftlichen Aktivitäten im Bereich Ultraschall, Endosonographie und Diabetes.

Versenden
Drucken