Detailszene aus dem Labor

Behandlungsspektrum

Zu den wesentlichen Aufgaben der Krankenhaushygiene gehört die Vermeidung von nosokomialen Infektionen.

 

Hygienevisiten und Begehungen aller Bereiche der Klinik haben zum Ziel, einen an den aktuellen, wissenschaftlichen Kenntnissen orientierten Hygienestandard zu erzielen und aufrecht zu erhalten. Dazu gehört auch die Erfassung und Auswertung von Krankenhausinfektionen (nosokomiale Infektionen), Überwachung hygienerelevanter Arbeitstechniken und Arbeitsabläufe auf allen Ebenen klinischer Tätigkeiten, u.a. durch unangemeldete Teilnahme an Visiten.

 

Die Krankenhaushygiene erstellt für die einzelnen Bereiche Hygienepläne und vertritt Hygienebelange bei Planung baulicher Maßnahmen.

 

Durch die Anbindung an das Institut für Laboratoriumsmedizin werden eine Reihe von Hygieneuntersuchungen als Eigenleistung durchgeführt.

 

Kontinuierlich läuft die epidemiologische Überwachung, um Änderungen des Resistenzverhaltens von Infektionserregern und des Keimspektrums der Klinik frühzeitig zu erkennen. Das ist insbesondere für eine gezielte und wirtschaftliche Antibiotika-Therapie Voraussetzung.

Versenden
Drucken