Herstellung einer Infusion

Zentralapotheke

Von der Kopfschmerztablette bis zum Babypuder, Knochenzement oder Säuglingsnahrung wird täglich alles bei uns angefordert. Wir versorgen die die beiden Standorte - Helfenstein Klinik Geislingen und Klinik am Eichert Göppingen - mit Arzneimitteln und medizinischen Artikeln.

 

Auf einer Fläche von ca. 800m² werden ständig 1200 Arzneimittel auf Vorrat gehalten. Präparate, die von der pharmazeutischen Industrie nicht angeboten werden, stellen wir selbst her. Auch Arzneimittel und Nährlösungen werden von uns hergestellt und geprüft. Beispielsweise Kapseln, Tropfen und Säfte für die Kinderklinik, da die meisten Medikamente für Erwachsene dosiert sind und verdünnt werden müssen.

 

Arzneimittel für Tumorpatienten (Zytostatika) werden von speziell geschulten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in einem abgetrennten Raum an einem besonderen Arbeitsplatz (Laborwerkbank) hergestellt, der sicheres und keimfreies Arbeiten ermöglicht.

 

In manchen Fällen sind Medikamente nur im Ausland erhältlich, diese müssen besorgt und die dazu verfügbaren Informationen und Zulassungen recherchiert werden. Zur Recherche und Information über alle Fragen rund um Arzneimittel dient uns eine Bibliothek mit Fachliteratur.

 

Zusätzlich arbeiten wir mit medizinisch-pharmazeutischen Datenbanken auf dem PC. Über das Internet können wir sämtliche Medikamente weltweit recherchieren. Auf dem neusten Stand und gut informiert zu sein, ist ein großer Bestandteil unserer Arbeit, denn wir möchten mit dazu beitragen, dass jeder Patient die optimale Arzneimitteltherapie bekommt.

 

Wir sind Mitglied im Arzneimittelausschuss der beiden Kliniken. Hier wird in Zusammenarbeit mit den Ärzten entschieden, welche Arzneimittel ständig verwendet, neu eingeführt oder von der Verwendung ausgeschlossen werden sollen.

Versenden
Drucken