Schwester am Bett von Patientin

Brückenpflege

Zur häuslichen Betreuung schwerkranker Tumorpatienten sind in der Klinik am Eichert seit 1995 Brückenschwestern tätig. Diese setzen ein modernes Konzept in die Tat um. Das Globalziel der Brückenpflege ist die Verbesserung der häuslichen Betreuung in Form von Beratung / Betreuung der Kranken durch besonders im onkologischen Fachbereich und in Palliative-care geschulte Pflegende.

Die Ansatzpunkte sind folgende:

  • Verbesserung der Lebensqualität

  • Frühzeitige Planung und vorbereitende Entlassung aus der Klinik und damit optimale Steuerung der pflegerischen und medizinischen Betreuung zu Hause

  • Mehr Sicherheit für Patienten und Angehörige mittels Betreuung durch gleich bleibende Ansprechpartner

  • Organisation von ambulanten Pflege- und Hilfsdiensten (Sozialstationen, ambulante Pflegedienste, Hospizdienste, mobile Dienste, Nachbarschaftshilfe, Kontakt zu Selbsthilfegruppen und Sozialdiensten)

  • Organisation von pflegerischen und medizinischen Hilfsmitteln

  • Einleitung und Organisation, insbesondere der Anleitung und Durchführung sämtlicher behandlungspflegerischen Maßnahmen im häuslichen Bereich (aufwändige Infusionsbehandlung, parenterale Ernährung,, Sondenernährung, Trachaeostoma - Versorgung, Umgang mit künstlichen Darmausgängen und aufwändige Wundpflege)

  • Beratung und Begleitung von Patienten und Angehörigen bei palliativer Problematik durch regelmäßige Hausbesuche oder telefonische Kontakte

  • Überwachung der Maßnahmen zur Schmerzsymptomkontrolle; schnelle Reaktion auf Symptomverschlechterungen durch einen „24 Stunden-Rufbereitschaftsdienst“ (Ansprechpartner für den behandelnden Arzt oder Pflegedienste).

Die erste Kontaktaufnahme mit der Brückenpflege findet normalerweise bereits in der Klinik statt.


Die Betreuung bezieht sich derzeit ausschließlich auf Patienten der Klinik am Eichert und aus dem Kreis Göppingen. Vermittlung an Brückenpflegedienste anderer Kreise wird übernommen.

Ansprechpartnerinnen

Ihre Ansprechpartnerinnen sind :

  • Liane Bartels

  • Gabriele Burbeck

  • Brigitte Ertl

  • Sylvia Folk

  • Iris Köpper

Versenden
Drucken

Kontakt

 

Ihre Ansprechpartnerinnen sind erreichbar unter:

Tel.: 07161 64-2932  oder  -2372